Der Aufstieg des Papsttums aus dem AntiklerikalismusZur Dialektik von endogenen und exogenen Kräften der transnationalen Ultramontanisierung

Zusammenfassung / Abstract

Der Aufstieg der Päpste war teilweise ein Ergebnis der katholischen Erwartungen und Strategien, einschließlich der Schibboleths des Ultramontanismus und Antiklerikalismus, teilweise auch das Ergebnis des Antiklerikalismus als aktivem Spieler. Der Antiklerikalismus hat den Papst zwar nicht prominenter gemacht, aber ihn immer wieder ins Rampenlicht gerückt und definitiv sichtbarer und wichtiger gemacht. Die ihm zugeschriebene wachsende Bedeutung verdankte der Papst den Bemühungen des Ultramontanismus und den Bemühungen des modernen Antiklerikalismus des 19. Jahrhunderts, schließlich der Fähigkeit seiner Anhänger, antipäpstliche Angriffe zu instrumentalisieren. Einige wenige globale Ereignisse wie in den Jahren 1858 und 1870 halfen, den Fall voranzutreiben.

„The rise of the papacy from anticlericalism. On the dialectic of endogenous and exogenous forces of transnational ultramontanization“ – The rise of the Popes was partly a result of Catholic expectations and strategies, including the shibboleths of ultramontanism and anticlericalism, but it was partly also a result of anticlericalism as an active player. Anticlericalism certainly did not make the Pope more prominent, but, putting him into the limelight time and again, it definitely helped to make him more visible and more important. The Pope owed the rising eminence assigned to him in due parts the efforts of ultramontanism and the efforts of modern anticlericalism in the 19th century, finally the abiltity of his adherences to instrumentalize anti-Papal attacks. A few global moments like those happening in 1858 and 1870 helped to push the case forwards.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

29,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

211,00 € für 2 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 171,00 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 6,90 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden