Einfache RupfenmaskenSchaurig-schöne Gestalten

Diese Masken verwandeln dich in einen Erdgeist oder eine Vogelscheuche. Oder du benutzt sie als Dekoration für dein Faschingsfest. Auch an Halloween sorgen sie für eine gruselige Stimmung. Das beste daran: Sie sind ganz leicht zu machen und sehen ganz verschieden aus.

Einfache Rupfenmasken: Schaurig-schöne Gestalten
© Sabine Lohf

Du brauchst:

  • ein Stück Rupfen (grobe Jute), 40 x 40 cm groß
  • farbiges Papier oder Filz
  • Wolle
  • Klebstoff
  • eine Nadel und bunte Fäden
  • Knöpfe, Perlen, Pailletten und Federn zum Verzieren

So wird's gemacht:

  1. Aus dem Rupfen schneidest du Masken aus, so wie du es auf dem Foto siehst. Wenn du die Masken später anziehen möchtest, solltest du sie an die Größe deines Gesichtes anpassen.
  2. Mit dem Zeigefinger bohrst du zwei Löcher für die Augen in den Stoff.
  3. Den Mund schneidest du mit der Schere aus und zupfst an den Schnittkanten noch ein paar Fäden heraus.
  4. Die Ohren nähst du an, die Nase wird aufgerollt und angeklebt.
  5. Zum Schluss kannst du Haare aus Wolle oder Stoff annähen, eine Zunge aus Filz aufkleben oder Perlen annähen.

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.