Spiegel fürs KinderzimmerWer ist die Schönste im ganzen Land?

Nicht nur zur Faschingszeit bewährt sich ein eigener Spiegel im Kinderzimmer. Unsere Idee für einen lustigen Figurenspiegel ist leicht nachzubasteln.

Spiegel fürs Kinderzimmer: Wer ist die Schönste im ganzen Land?
© Sabine Lohf

Bestimmt helfen Ihre Kinder gerne mit beim Gestalten und haben ihre ganz eigene Idee für eine passende Figur. Sie können den Spiegel fest an der Wand anbringen oder auch einfach an die Wand anlehnen.

Das brauchen Sie:

  • eine große stabile Pappe (zum Beispiel von Küchenmöbeln etwa 160 x 50 cm), möchten Sie den Spiegel ein wenig stabiler haben, können auch eine Sperrholzplatte nehmen, etwa 140 x 50 cm)
  • einen Spiegel etwa 30 x 40 cm (gibt´s günstig zum Beispiel im Baumarkt)
  • Zeitungspapier
  • Papiermesser bzw. Laubsäge
  • Kleister
  • Wellpappe
  • verschieden große Schachteln
  • Goldpapier
  • Klebstoff
  • Farben
  • Bleistift 
  • und Klebeband

So wird´s gemacht:

Spiegel fürs Kinderzimmer: Wer ist die Schönste im ganzen Land?
Foto: Sabine Lohf
  1. Die große Pappe bzw. die Sperrholzplatte legen Sie auf den Fußboden und zeichnen mit Bleistift einen Umriss etwa in der Größe Ihres Kindes.
  2. Dann knicken Sie unten einen Streifen der Pappe ca. 30 cm nach hinten. So kann der Spiegel besser stehen. Wenn Sie Sperrholz statt Pappe nehmen, schrauben oder kleben Sie entweder zwei Stützen an die Platte, so dass sie etwas geneigt nach hinten steht. Sie können den Spiegel aber auch später mit Dübeln und Schrauben direkt an der Wand befestigen.
  3. Nun schneiden Sie die Figur bei der Pappversion mit einem starken Papiermesser aus. Bei der Sperrholzversion sägen Sie an dem Umriss entlang mit einer Laubsäge. 
  4. An die Stelle, an der später das Gesicht der Figur sitzen soll, kleben Sie den Spiegel auf die Pappe bzw. auf das Holz. 
  5. In einem Eimer rühren Sie Kleister an und lassen ihn etwas stehen. 
  6. Nun können Sie auch Ihr Kind in die Arbeit einbeziehen: Das Zeitungspapier wird in Streifen gerissen und eingekleistert. Rings um den Spiegel werden dann die Kleisterstreifen modelliert.
  7. Die Arme werden aus Wellpappe gerollt und mit eingekleisterten Papierstreifen auf der Pappe bzw. der Platte festgeklebt.
  8. Für die Füße wird Papier zu einem Ball zusammengeknüllt und ebenfalls mit Kleisterpapier auf die Pappe oder auf das Holz geklebt. 
  9. Zum Schluss kommen noch einige Lagen Papier über die ganze Figur. Dann legen Sie die Figur an einen warmen Ort. 2-3 Tage dauert es, bis alles richtig getrocknet ist.
  10. Ihr Kind kann sich dann, wenn alles gut getrocknet ist, ans Bemalen und Bekleben der Figur machen. Eine Königin erhält zum Beispiel eine Krone aus Pappe und wird mit Goldpapier beklebt. Andere Motive bekommen entsprechende Kopfbedeckungen. Verschieden große Schachteln auf der Figur bilden später tolle Ablagen und Behältnisse für Bürsten, Kämme, Haarschleifen, Schminke, Taschentücher usw.
  11. Nach dem Anmalen und Bekleben muss alles nochmals gut trocknen, bevor die Spiegelfigur ins Kinderzimmer einzieht. 

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.