Hyazinthen selbst ziehenDuftende Frühlingsvorboten

Hyazinthen zu ziehen ist nicht schwer und es ist spannend, ihnen beim Wachsen zuzuschauen. Etwas Geduld braucht Ihr allerdings schon.

Hyazinthen selbst ziehen: Duftende Frühlingsvorboten
© FotoHiero – Pixelio.de

Eine faszinierende Verwandlung kannst du beobachten, wenn du in der kalten Jahreszeit eine Blumenzwiebel kaufst, die sich von einer schrumpeligen braunen Kugel in eine wunderbar duftende Blüte entwickelt. Allerdings musst du dafür ein bisschen Geduld haben. 

Das brauchst du:

  • eine Hyazinthenzwiebel (aus dem Samenhandel, sie muss speziell zum Treiben im Zimmer präpariert sein)
  • ein Hyazinthenglas oder ein vergleichbares Glas (es muss eng genug sein, dass die Zwiebel darin stecken bleibt)
  • ein Hütchen zum Abdecken
  • Wasser

So geht's:

In das Glas schüttest du so viel Wasser, dass es knapp unter der Zwiebel endet. Die Zwiebel darf auf keinen Fall das Wasser berühren, sonst fault sie! Ein Hyazinthenglas ist praktisch, weil es extra so geformt ist, dass die Zwiebel das Wasser nicht berührt. Man kann es für zwei oder drei Euro im Blumenladen oder auf dem Markt bekommen.

Auf die Zwiebel stülpst du ein Hütchen aus dickem Papier oder Alufolie. Das gibt es ebenfalls im Blumenhandel, du kannst es aber auch selbst basteln (wie eine ganz kleine Schultüte). Das Hütchen schützt die Blumenzwiebel vor dem Austrocknen.

Nun stellst du deine Hyazinthe an einen kühlen, dunklen Ort, zum Beispiel in den Keller oder in die Garage - 8 bis 10 Grad sind ideal. Du solltest immer mal wieder nachschauen, ob sie noch genug Wasser hat. Am besten wechselst du einmal wöchentlich das Wasser aus und füllst es wieder bis knapp unter die Zwiebel auf. Nach ein paar Tagen bilden sich die ersten Wurzeln, nach sechs bis zehn Wochen ist das Glas voller Wurzeln. Nun müsste auch eine grüne Spitze auf der Zwiebel zu sehen sein, und es ist Zeit für deine Hyazinthe, ans Licht umzuziehen. Am besten stellst du sie an ein helles Fenster. Das Hütchen kannst du abnehmen oder warten, bis es durch das Wachstum der Hyazinthe von selbst abfällt. Nach einigen Wochen ist es soweit: Lange, bevor draußen die ersten Blüten zu sehen sind, fängt die Hyazinthe an, wunderbar zu blühen und einen intensiven Duft zu verströmen!

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.