Kerzen gießen leicht gemachtTetra Pak-Kerze

Wachsreste nicht einfach wegwerfen: Mithilfe eines leeren Getränkekartons als Gießform entstehen daraus bunte Kerzen.

Der Schein einer Kerze gehört für die meisten Menschen genauso zum Advent wie selbst gebackene Plätzchen und Weihnachtslieder. Wem die vier Kerzen am Adventskranz nicht genug sind oder wer noch ein Geschenk für Oma und Opa braucht, der kann seine Kerzen ganz einfach selbst machen.

Das brauchen Sie:

  • Kleine leere Tetrapack-Tüten (z.B. Sunkist)
  • Viele verschiedenfarbige Kerzenstummel (oder neue Kerzen)
  • Docht (aus dem Bastelladen)

Und so geht's:

Entfernen Sie zuerst den oberen Teil der Tertapack-Tüte und waschen Sie diese gut aus. Suchen Sie jetzt zusammen mit Ihren Kinder alle alten Kerzenstummel, die sich im Laufe der Jahre in den Schränken angesammelt haben, am besten in vielen verschiedenen Farben. Schneiden Sie nun ein Stück Docht in der gewünschten Länge ab und halten Sie ihn in die Mitte der Tetrapack-Tüte. Dann werden die Kerzenstummel in beliebiger Reihenfolge angezündet und in die Tüte getropft. Schön ist es, wenn dabei jede Farbe den Boden einmal ganz bedeckt. Vorsicht mit dem heißen Wachs, vor allem, wenn Ihre Kinder mit dem Tropfen helfen wollen! Jetzt muss die Kerze abkühlen bis das Wachs ganz hart ist. Erst dann kann die Tüte vorsichtig aufgeschnitten und entfernt werden.

Fertig ist die bunte Kerze!

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.