Libelle aus BastelrestenGlitzernde Teichschönheit

Diese schöne Libelle sieht auf einem Teich beinahe echt aus. Aber auch in einem Wasserbottich auf dem Balkon fühlt sie sich wohl.

Libelle aus Bastelresten: Glitzernde Teichschönheit
© Sabine Lohf

Du brauchst:

  • eine leere Haushaltsrolle
  • eine Wattekugel
  • die in die Öffnung der Rolle passt
  • Frischhaltefolie
  • etwas Tüll
  • Farben
  • Glitzerstifte
  • ein Stück Styropor
  • grünes Moosgummi
  • 6 Holzstäbchen
  • Klebstoff
  • Blumendraht
Libelle aus Bastelresten: Glitzernde Teichschönheit
Foto: Sabine Lohf

So wird die Libelle gemacht:

  1. Du bemalst die Haushaltsrolle in Blau- und Grüntönen, verzierst sie mit dem Glitzerstift und stellst sie zum Trocknen auf.
  2. Dann bemalst du die Wattekugel und klebst sie in die Haushaltsrolle.
  3. Aus Tüll und Folie formst du Flügel und befestigst sie mit Klebstoff und Blumendraht am Körper der Libelle.
  4. Aus Moosgummi schneidest du ein großes Blatt zurecht, ca. 20 x 30 cm. Das Blatt klebst du auf ein Stück Styropor, damit es besser schwimmt.
  5. Zum Schluss steckst du die sechs Holzstäbchen zuerst in die Libelle, dann unten in das Blatt. Nun kannst du deine funkelnde Libelle auf einem Teich schwimmen lassen.

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.