Die weiße Pracht lockt uns nach draußenWir begrüßen den ersten Schnee

Hurra, es schneit! Ob es der erste Schneefall des Jahres ist oder womöglich gar der erste Schnee, den Ihr Kind überhaupt bewusst erlebt - das ist ein Tag, der gefeiert werden will: Und wie bei einer richtigen Feier wird erst einmal gesungen.

Die weiße Pracht lockt uns nach draußen: Wir begrüßen den ersten Schnee
© ivolodina - Fotolia.de

Wir stellen uns ans Fenster, schauen den dicken Flocken zu und singen - Schneeflöckchen, Weißröckchen, das schönste alte Winter-Kinderlied, das es gibt. Doch kennen Sie noch alle Strophen? Hier sind sie, zum Einüben:

Schneeflöckchen, Weißröckchen, wann kommst du geschneit?/
du kommst aus den Wolken, dein Weg ist gar weit.

Komm setz dich ans Fenster, du lieblicher Stern/
malst Blumen und Blätter, wir haben dich gern.

Schneeflöckchen, Weißröckchen, komm zu uns ins Tal/
dann bau'n wir den Schneemann und werfen den Ball.

Vielleicht dauert es noch ein bisschen, bis genug Schnee zum Schneemannbauen gefallen ist. Die Zeit überbrücken wir mit Basteln.

Leucht-Schneemann

Wie wäre es mit einem Leucht-Schneemann ?

Das brauchen Sie:

  • weiße, lufttrocknende Modelliermasse
  • ein Teelicht pro Schneemann

Aus der Modelliermasse formen wir, wie für einen richtigen Schneemann, eine große, etwa tennisballgroße Kugel für den Bauch und eine kleinere, etwas größer als der Durchmesser des Teelichtes, für den Kopf. Sie wird oben etwas abgeplattet und ausgehöhlt, sodass das Teelicht hineingesetzt werden kann. Dann rollen wir eine dicke "Wurst" mit 2/3 des Bauchumfanges aus, die als Arme rund um den Rücken gelegt und gut angedrückt wird.

Schneeflocken

Während der Schneemann nun trocknet, schneiden wir uns noch einige schöne Schneeflocken aus. Wir hängen sie uns ans Fenster, und damit locken wir ganz bestimmt die echten Schneeflocken herbei!

Das brauchen Sie:

  • weißes festes Papier von ca. 10 cm Durchmesser
  • Bleistift
  • Schere
  • kleines Wasserglas

Das Papier wird quadratisch zurechtgeschnitten und zum Dreieck gefaltet. Dann zeichnet man mit Hilfe des umgedrehten Glases einen Halbkreis auf das Papier. Ausschneiden, und in drei gleiche Teile (wie eine Tüte) falten. An der geraden Kante werden nun einige Muster (Zacken, Halbkreise, Dreiecke usw.) ausgeschnitten, aber so, dass das Papier noch zusammenhält. Auseinanderfalten und mit einem Faden aufhängen.

Und dann sollte es endlich hinaus gehen. Wenn Sie jetzt Lust bekommen haben sollten, solch kleine Schneebegrüßung mit Ihren Kindern zu feiern, dann stellen Sie sich rechtzeitig eine Flasche Holundersaft (aus dem Reformhaus) in den Kühlschrank, sowie eine Zitrone und einige Eier. So sind Sie gut gewappnet für den kulinarischen Höhepunkt der kleinen Feier.

Ist der Rodelschlitten schon bereit? Egal, sonst tut es auch eine große Plastiktüte, auf der die Kinder kleinere Hügel im Garten oder Park hinunterrutschen können. Laden Sie spontan einige Nachbarskinder oder Freunde zur Rutschpartie ein!

Wenn Ihnen und den Kindern eine richtige Schneeballschlacht vielleicht zu nass ist, können Sie die Kinder in zwei Gruppen teilen. Jede Gruppe baut vor sich kleine Schneemänner auf. Nun versucht die in einiger Entfernung stehende Gruppe der anderen die kleinen Schneemänner mit Schneebällen umzuwerfen und umgekehrt.

Heiße Holundersuppe mit Schneeklößchen

Wenn alle durchgefroren wieder ins Haus kommen, gibt es heiße Holundersuppe mit Schneeklößchen.

Für die Suppe brauchen Sie:

  • 1 l Holundersaft
  • Saft von 1 Zitrone
  • 20 g Stärkemehl

So wird's gemacht:

Den Saft im Topf zum Kochen bringen, mit dem kalt angequirlten Stärkemehl binden und mit dem Zitronensaft abschmecken. Eventuell mit etwas Honig nachsüßen.

Für die Schneeklößchen brauchen Sie:

  • 2 Eiweiß
  • 30 g Zucker.

So wird's gemacht:

Das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei den Zucker hineinrieseln lassen. Einen flachen Topf mit Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen. Mit einem ins kochende Wasser getauchten Esslöffel Klößchen abstechen, ins kochende Waser gleiten lassen, mit dem Topfdeckel zudecken und etwa vier Minuten ziehen lassen. Die fertigen Klößchen mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf die in Tellern angerichtete Holundersuppe verteilen.

Mit am Tisch sitzen auch die unterdessen getrockneten Schneemänner mit ihren Teelicht-Hütchen, die angezündet werden und die kleine Festtafel stimmungsvoll beleuchten.

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.