Anzeige
Anzeige: Don Bosco. Frech, wild und wunderbar

Über diese Ausgabe

mein beruf.

  • Plus S. 14-16

    Wissen, Haltung und KönnenMethoden kultursensitiver Frühpädagogik

    Wissen, Haltung und Können sind die drei Säulen kultursensitiver Frühpädagogik. Sie bieten Orientierung im Umgang mit kultureller Vielfalt. Mit Wissen sind zum Beispiel Kenntnisse über Kulturen gemeint, mit Haltung die Bereitschaft, sich mit unterschiedlichen Kulturen auseinanderzusetzen, und mit Können die Fähigkeit, unterschiedliche Handlungsoptionen zur Verfügung zu haben.

  • Plus S. 18-22

    In der Ruhe liegt die KraftAchtsamkeit im täglichen Umgang mit Kindern

    Pädagogische Fachkräfte befinden sich fortwährend in sozialer Interaktion mit Kindern, Eltern und Kolleg/innen. Dieser emotionale Aspekt des Berufs ist seine schönste Seite, aber zugleich auch seine größte Herausforderung. Das Konzept der Achtsamkeit kann helfen, eine tragfähige Bindung zu Kindern aufzubauen, mit Stress umzugehen und das Wohlbefinden im Alltag zu unterstützen.

  • Plus S. 32-35

    MultitaskingHier und Jetzt statt Hin und Her

    Tom hat seinen Becher umgestoßen, Madeleine braucht eine trockene Hose, Kimberley tritt Luca gegen das Bein und eine Kollegin hat eine dringende Frage - die Anforderung, mehrere Aufgaben nahezu gleichzeitig zu bewältigen, scheint in Kindertagesstätten Alltag zu sein. Unter dieser Stressbelastung leidet jedoch oft die Qualität der pädagogischen Arbeit, die Zufriedenheit der Fachkräfte und auf Dauer auch deren Gesundheit.

  • Plus S. 36-37

    Kinderrechte gelten universellEin Statement von Prof. Jörg Maywald

    In diesen Wochen und voraussichtlich auch in den kommenden Monaten und Jahren werden tausende neuer Kinder in Kitas aufgenommen, denen eine Erfahrung gemeinsam ist: Sie sind mit ihren Eltern oder anderen Familienangehörigen auf lebensgefährlichen Wegen zu uns nach Deutschland geflohen.

meine praxis.

  • Plus S. 26-29

    Ein Computer, ein Föhn und StadtgeschichtenEin kreatives psychomotorisches Angebot

    Das Thema Technik hat im Alltag der Kita Kunterbunt in Berlin einen hohen Stellenwert. An diese Beobachtung knüpfen Erzieher/ innen an und entwickeln Aufgaben, die drei Kindergruppen im Rahmen eines Projekts selbstbestimmt und individuell lösen. Der Verlauf orientiert sich konsequent am Interesse der Kinder und verbindet ihre Kreativität mit Bewegung.

  • Plus S. 42-43

    Zu Hause in der NaturNaturpädagogische Impulse – eine Einführung

    Naturbegegnungen mit Kindern können weitaus mehr sein als ein Spaziergang über befestigte Wege oder ein Picknick auf der kuscheligen Decke im Wald. Sie sind deshalb so bedeutsam, weil Kinder dadurch ökologische Zusammenhänge kennenlernen, mit allen Sinnen wahrnehmen, motorisch aktiv sind und sich als selbstbestimmt und frei erleben.

Downloads

Autoren/-innen