Nr. 6/202125. Sonntag bis 33. Sonntag im Jahreskreis

Inhalt

Ein weiteres Pandemie-Jahr geht zu Ende. Vor einem Jahr hatten wir noch die Hoffnung, Weihnachten wieder im Kreis unserer Lieben zu feiern. Am Ende wurde Weihnachten für viele zum Fest des Verzichts – oder der Infektion.

Es liegt eine Zeit hinter uns, die viel zum Vorschein gebracht hat. Die Spaltungen in der Gesellschaft sichtbar gemacht hat, die wir uns nicht hätten vorstellen können. Vielen von uns wurden harte Entscheidungen abgerungen.

Das Ende des Kirchenjahres eignet sich gut, um das Vergangene noch einmal unter verschiedenen Vorzeichen zu reflektieren. In den letzten Sonntagen des Lesekreises hören wir immer mehr den strengen, radikalen Jesus, der uns daran erinnert, dass es die grundlegenden Entscheidungen sind, die unser Leben prägen. Und unseren Glauben.

»Bei euch soll es nicht so sein.« Wir hören in den Lesungstexten viel darüber, wie das Reich Gottes aussehen soll – und dürfen uns die Frage stellen, wie viel wir von diesem Reich Gottes in unserem Leben aufscheinen lassen, wie viel davon wir schon Wirklichkeit werden lassen.

Die Wort-Gottes-Feiern und Gestaltungselemente in diesem Heft bieten Ihnen hoffentlich manche Anregung, diese Fragen und Themen in der sonntäglichen Liturgie aufzugreifen und auch in der Gemeindearbeit mit Gruppen einzubringen.

Über diese Ausgabe

Gottesdienste