Individualethik

Individualehtik »hat die personale Dimension der existentiellen sittlichen Entscheidung und deren Undelegierbarkeit zu reflektieren sowie Prinzipien und Maximen für eine moralisch gute wie richtige situationsgerechte Normfindung bereitzustellen« (Th. Hausmanninger; 3Individualität). Sie ist also keine eigene Disziplin der Ethik, sondern sie bezeichnet die Reflexion über die Entscheidungsautonomie der menschlichen Person innerhalb der Ethik und bedarf der Ergänzung durch die Sozialethik.