Menschen und BücherHermann Hesse – die Pole der Seele

Der Literaturnobelpreisträger Hermann Hesse (1877-1962) war Sohn einer pietistischen Missionarsfamilie. Er brach eine theologische Ausbildung ab und wurde Schriftsteller. Dieser Künstler, der selber oft an Depressionen litt, hatte ein Gespür für die Ambivalenzen unserer Seele und für die Höhen und Tiefen des Menschseins.

Hermann Hesse - die Pole der Seele
© iStock by Getty Images: Lysogor

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 55,80 € für 12 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 9,60 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden