Menschen und BücherInspiriert vom Athos

In den ersten Jahren meines Klosterlebens hörte ich als Tischlesung das Buch Erhart Kästners: „Die Stundentrommel vom heiligen Berg Athos“. Schon beim Hören hat mich dieses Buch fasziniert. So habe ich es mir öfter ausgeliehen, um manche Stellen nachzulesen. Einige, die mich besonders angesprochen haben, möchte ich hier zitieren. Es sind Beispiele, nicht nur für die wunderbare Sprache Erhart Kästners, sondern auch für seine Fähigkeit, das Leben zu beobachten und eine eigene Philosophie des Lebens zu entfalten.

Athos

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 55,80 € für 12 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 9,60 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden