Weltweit auf der Suche nach Freude und Glück

Zusammenfassung

Als eine Geschichte überschwänglicher Freude erscheint der Anfang des Christentums. »Chairè – freue dich«, lautet der Gruß des Engels an Maria (Lk 1,28). Beim Besuch Marias bei Elisabeth soll Johannes im Mutterschoß vor Freude gehüpft sein (Lk 1,41). Das Johannesevangelium zitiert zu Beginn von Jesu Wirken den Ausruf des Johannes »Nun ist diese meine Freude vollkommen« (Joh 3,29). In den Abschiedsreden Jesu wird als Vermächtnis überliefert: »Dies habe ich euch gesagt, damit meine Freude in euch ist und damit eure Freude vollkommen wird« (Joh 15,11). Später berichtet die Apostelgeschichte über das Leben in der Urgemeinde: »Die Jünger waren voll Freude und erfüllt vom Heiligen Geist« (Apg 13,52), und Paulus schreibt an die Christen in Korinth, er sei »von Trost erfüllt und ströme über von Freude« (2 Kor 7,4).

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

6,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

94,00 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 71,60 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 3,80 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden