Verantwortung übernehmenChristliche Sozialethik und Migration

„Ethik fragt nach dem Richtigen, nicht nur nach dem im Interessenwettstreit Machbaren“, antwortet Sozialethikerin Michelle Becka aus Würzburg auf den Beitrag von Schwienhorst-Schönberger: „Das als richtig Erkannte wird nicht falsch, wenn es nicht unmittelbar durchzusetzen ist.“ Daher widersprächen sich „Gesinnungsethik“ und verantwortungsvolle Politik keineswegs.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

4,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 69,60 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 5,70 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden