Dem Kaiser, was des KaisersChristentum und Migrationspolitik

Ludger Schwienhorst-Schönberger plädiert für eine von „Verantwortungsethik“ geprägte Migrationspolitik, die das Wohl des Staates gegenüber dem Wohl Einzelner berücksichtigt. Der Wiener Bibelwissenschaftler kritisiert eine in der Kirche verbreitete „Gesinnungsethik“, nach der Deutschlands Grenzen für Asylsuchende grundsätzlich offen stehen müssten.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

4,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 69,60 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 5,70 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden