Interaktionsabbruch

Wird die Interaktion, also das wechselseitige, aufeinander bezogene Handeln zwischen Fachkraft und Kind unterbrochen, spricht man von Interaktionsabbrüchen. Langfristig können wiederholte Interaktionsabbrüche in der frühen Kindheit tiefgreifende negative Folgen für die Entwicklung des Kindes haben, da seine Bedürfnisse in diesen Momenten aus dem Blick geraten. Kleinkinder empfinden negative Emotionen, wenn sich die liebevoll zugewandte Bezugsperson plötzlich abwendet.