BohnenlabyrinthImmer dem Licht nach

Schafft es die Bohne, sich einen Weg durch ein Labyrinth im Schuhkarton zu bahnen und den Weg nach draußen zu finden?

Bohnenlabyrinth: Immer dem Licht nach
© Tim Reckmann - Pixelio.de

Materialien:

  • 1 Schuhkarton
  • Kartonreste
  • Klebeband
  • 1 kleiner Blumentopf mit Erde
  • Feuerbohnensamen

Vorgehensweise:

Den Deckel vom Schuhkarton abnehmen. In eine Schmalseite des Kartons ein kleines Fenster schneiden. Für die Innenwände des Labyrinths werden aus Kartonresten rechteckige Stücke zugeschnitten, die dieselbe Höhe wie der Schuhkarton haben, aber 10- 15 cm kürzer sind als die Kartonbreite. Diese "Wände" werden dann mit Klebeband seitlich versetzt in der Schachtel befestigt. In den Blumentopf mit Erde werden nun einige Bohnensamen gesteckt und angegossen. Der Topf wird hinter der zweiten Trennwand (an der fensterlosen Seite) platziert. Nach einigen Tagen wird die Bohnenpflanze den Weg bis zum Fenster hinaus "gefunden" haben.

Erklärung:

Da die Pflanze zum Wachsen (genauer: für die Photosynthese) Licht benötigt, richtet sie sich immer zur nächsten Lichtquelle hin aus, auch wenn sie dazu um Hindernisse herum wachsen muss.

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.