Spardose selbst gemacht:Leni, die Spar-Kuh

Die niedliche Spar-Kuh Leni schluckt Geld, kleine Geschenke und große Geheimnisse ... Wenn ihr eine saftige Weide fehlt, fühlt sie sich bestimmt auch auf der Fensterbank wohl.

Spardose selbst gemacht: Leni, die Spar-Kuh
© Sabine Lohf

Zum Basteln braucht man:

  • Eine rechteckige und eine quadratische Schachtel,
  • weißen, schwarzen, grauen und rosa Tonkarton,
  • eine Glocke,
  • ein Band,
  • Farben,
  • Bastelfarben,
  • Pinsel,
  • Messer,
  • Schere,
  • Klebstoff.
Spardose selbst gemacht: Leni die Spar-Kuh
Foto: Sabine Lohf

So wird's gemacht:

  1. Die kleinere Schachtel als Kopf an die größere Schachtel kleben. Oben in die größere Schachtel einen Schlitz schneiden. Dann die Kuh mit weißer Bastelfarbe bemalen.
  2. Jetzt auf die Tonkartonstücke Hörner, 2 Ohren, 4 Beine und ein Euter aufmalen und ausschneiden und an den entsprechenden Stellen an die Schachteln kleben.
  3. Aus schwarzem Tonkarton Flecken ausreißen und auf den Kuhkörper kleben. Auf die Flecken im Gesicht der Kuh Augen malen und unten eine große rosa Schnauze malen. Aus Rosa Papier eine Zunge in das Maul kleben.
  4. Zum Schluss die Glocke auf ein Stück Schleifenband ziehen und der Kuh um den Hals hängen.

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.