Palmen aus PapierSchattiges Plätzchen

In der Wüste gibt es manchmal Stellen mit Wasser, an denen Pflanzen wachsen und Menschen wohnen. Solche fruchtbaren Orte nennt man Oasen. Mit unserer Palme aus Papier und Pappe können Kinder so eine Oase für ihre Spielzeugtiere basteln.

Palmen aus Papier: Schattiges Plätzchen
© Miriam Staab

Material:

  • 2 bis 4 Bogen grünes Papier
  • Papprolle, z.B. von Alu- oder Frischhaltefolie
  • braune Farbe
  • Klebefilm
  • Schere
Palmen aus Papier: Schattiges Plätzchen
Foto: Miriam Staab

So wird’s gemacht:

  1. Die Papprolle braun anmalen und trocknen lassen. Danach in zwei verschieden lange Teile schneiden. Das werden die Stämme der Palmen.
  2. Ein oder zwei Bogen Papier längs so zusammenrollen, dass sie noch in die braune Pappröhre passen. Mit etwas Klebefilm fixieren.
  3. In das eine Ende dieser Papierrolle Fransen schneiden und in den längeren Stamm schieben.
  4. Einen weiteren Bogen Papier quer rollen und ebenfalls einschneiden, er kommt in den kurzen Palmenstamm.
  5. Die Palmblätter vorsichtig auseinanderzupfen und die Palmen in der Oase aufstellen.
Palmen aus Papier: Schattiges Plätzchen
Foto: Miriam Staab

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.