GInA (Kartonierte Ausgabe)

Gestaltung von Interaktionsgelegenheiten im Alltag

  • GInA erstmalig für die pädagogische Praxis aufbereitet
  • Zahlreiche, praxiserprobte Impulse zur Reflexion und Umsetzung
  • Zentrales Thema für alle Bildungsbereiche
  • Verlag Herder
  • 1. Auflage 2018
  • Kartoniert
  • 128 Seiten
  • ISBN: 978-3-451-37959-8
  • Bestellnummer: P379594

Ob allein oder als Team-Projekt: Mit GInA gehen pädagogische Fachkräfte auf Entdeckungsreise in den eigenen pädagogischen Alltag! Die Autorinnen bieten Erziehern und Erzieherinnen zahlreiche Anregungen und Methoden, Interaktionsgelegenheiten mit den Kindern in der Krippe oder Kita wahrzunehmen und zu gestalten. Hintergründe und Tipps zur Umsetzung videogestützter Beobachtung und Reflexion ergänzen das Praxis-Buch.

Was ist die GInA-Methode?

GInA (Gestaltung von Interaktionsgelegenheiten im Alltag) ist ein videogestütztes Beobachtungs- und Reflexionsinstrument, das seinen Ursprung in einem mehrjährigen Praxisforschungsprojekt hat. Durch eine Skala mit 22 Merkmalen zum Interaktionsverhalten werden pädagogische Fachkräfte unterstützt, ihre eigene Beziehungs- und Interaktionsgestaltung im Kita-Alltag zu beobachten und zu reflektieren. Die Merkmale stammen aus den Bereichen

  • Beziehung gestalten
  • Denken und Handeln anregen
  • Sprechen und Sprache anregen

So geht GInA in der Praxis

Das Buch ist eine Schatztruhe für neue Ideen, um Momente im Kita-Alltag für die Kinder und sich selbst feinfühlig zu gestalten. Zu jedem Merkmal gelingender Interaktionen finden Erzieher und Erzieherinnen inspirierende Einstiege, kurze fachliche Impulse, anregende Reflexionsfragen sowie spannende Ideen zum Transfer in die praktische Arbeit.

Über Selbstbeobachtung können Erzieher und Erzieherinnen das eigene Interaktionsverhalten wahrnehmen und weiterentwickeln. Methodische Exkurse im Buch zeigen auf, wie die Videografie als Grundlage von GInA stärkenorientiert, erfolgreich und nachhaltig in der Kita eingesetzt werden kann.

Mit 22 Karten für die Arbeit im Team.

Autorin

Weltzien, Dörte

Dörte Weltzien

Professorin für Pädagogik der frühen Kindheit

Dörte Weltzien ist Professorin der Pädagogik für frühe Kindheit an der Evangelischen Hochschule in Freiburg im Breisgau.

Autorin

Huber-Kebbe, Anne

Anne Huber-Kebbe

Erzieherin, Sozialpädagogin

Anne Huber-Kebbe, Erzieherin und Dipl. Sozialpädagogin, engagiert sich seit vielen Jahren in dialogischer Qualitätsentwicklung (Kronberger Kreis), entwickelt und leitet Projekte im Rahmen von Bildungsförderung (auch im Übergang Kita-Grundschule) und ist aktiv in der Fort- und Weiterbildung pädagogischer Fach- und Leitungskräfte.

 

Autorin

Christina Bücklein, Kindheitspädagogin M.A. und Dipl. Sozialpädagogin, ist seit 2006 in der Fort- und Weiterbildung von pädagogischen Fachkräften tätig. Seit 2012 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Kinder- und Jugendforschung (ZfKJ) an der Evangelischen Hochschule Freiburg und ist Lehrbeauftragte an der EH Freiburg, der PH Freiburg und der TH Köln. Aktuell promoviert Christina Bücklein als Stipendiatin des Landes Baden-Württemberg.

Thematisch verwandte Produkte

Kita-Konzeption
Zurück Weiter
Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis