Provokation

Basierend auf Beobachtungen im pädagogischen Alltag können mithilfe von Provokationen Themen eingeleitet oder vertieft werden. Im Team wird erörtert, was das Ziel der Provokation ist, welche Materialien genutzt werden und wo sie stattfinden soll. Hierzu können Techniken wie ein Mindmap, eine Zeichnung oder das Erstellen einer Ablauf- und Materialtabelle hilfreich sein. Provokationen können sein:

  • ein interessantes Foto, Bild oder Buch
  • die Natur
  • bekannte Materialien, die neu präsentiert werden
  • Objekte wie Karten, Magnete, Kunstwerke
  • neues Material
  • Fragen

Die vorbereitete Umgebung und die Provokation unterstützt die Fachkraft im eigenen Handeln und verleiht Struktur und Sicherheit. Sie fördert die Selbstreflexion, Beobachtungsgabe und den Blick für ein neues Thema. Das Kind erfährt Wertschätzung, weil sein Impuls aufgegriffen und intensiv behandelt wird. Es bekommt die Möglichkeit, sich eingehend mit dem Thema zu befassen, sich zu entfalten und neue Erfahrungen zu sammeln.