Peergroup / Peerkultur

(engl. peer „gleichrangig“; group „Gruppe“)
Synonym: Peers

„Soziologischer Begriff für eine informelle Gruppe von Gleichen, Gleichgestellten, vor allem Gleichaltrigen. Die P. kann sowohl in den Bildungseinrichtungen als auch im Freizeitbereich agieren, hier besonders im Bereich der Vereine. Sie gewinnt bereits in der frühen Kindheit (z.B. innerhalb der Kita-Gruppe) an Bedeutung und erreicht im Jugendalter ihre soziologische Blütezeit. In der P. werden die Identität und das Selbstvertrauen des Kindes, erste Normerfahrungen und Werte vermittelt, die allmähliche Befreiung und Loslösung von den Eltern und der Familie beginnt mit dem Einstieg in die Krippe, die Kita und später die Grundschule und die Selbstständigkeit wird langsam angebahnt. Es bestehen aber auch in der und durch die P. Risiken und Gefahren, wie z.B. gewaltbereites Verhalten in der Gruppe, indem die Kinder sich schlagen und prügeln oder beschimpfen und ausgrenzen und bereits in der Kita einzelne mobben.“