Mehrsprachigkeit

„Als mehrsprachig gilt in der internationalen Fachliteratur, wer mehr als eine Sprache versteht und verwendet (RCSLT 2006, S. 268). Erwirbt also ein Kind kommunikative Fähigkeiten in mehr als einer Sprache bzw. verwendet es mehr als eine Sprache regelmäßig in natürlichen Sprachsituationen – und hierzu reicht es, wenn es mehr als eine Sprache versteht –, dann ist es mehrsprachig.“

Quersprachigkeit

Unter Quersprachigkeit1 ist der dynamische Gebrauch von Sprachen zu verstehen, wobei der Schwerpunkt auf Sprachpraktiken liegt. D. h., die jeweiligen Sprachen werden nicht getrennt voneinander gelernt und erworben. Kinder mit quersprachiger Kompetenz sind demzufolge in unterschiedliche Umgebungen integriert, deren Symbolsysteme wechseln2 und sich möglicherweise vermischen können.