Albanien

In Albanien ist insgesamt eine friedliche Koexistenz der Religionen zu konstatieren. Die Bevölkerung gliedert sich in 70 Prozent Muslime und 20 Prozent Orthodoxe, die vor allem in Südalbanien leben, sowie 10 Prozent Katholiken, die somit deutlich in der Minderheit sind. Die Zahlen geben jedoch nur eine grobe Orientierung, da sie auf Grundlage der Vorkriegssituation erhoben wurden. Trotz der extremen Verfolgung durch den atheistischen Staat und der damit verbundenen Unterdrückung jeglicher religiöser Praxis haben viele Familien das Bewusstsein ihrer Glaubenszugehörigkeit auch über die Zeiten des Kommunismus hinweg bewahrt. Seit der Wende hat das kirchliche Leben einen deutlichen Aufschwung genommen.

(Stand: Dezember 2004)