Ein Gespräch mit Eckhard NordhofenChatGPT und die Gottesfrage

ChatGPT ist in aller Munde. Kaum ein Programm hat so schnell so viele Nutzerinnen und Nutzer gewonnen, mit ChatGPT ist die Künstliche Intelligenz massentauglich für die breite Bevölkerung geworden. Was bedeutet die Software für den Menschen und das Menschsein? Und wird sie das Ende von Religion außerhalb von Versatzstücken artifizieller Texte beschleunigen? Ein Gespräch von Stefan Orth mit dem Publizisten, Medientheoretiker und Theologen Eckhard Nordhofen.

Eckhard Nordhofen
© Martin W. Ramb – Eulenfisch

Ein Probeabo der Herder Korrespondenz können Sie hier bestellen.

Anzeige: Johannes Ludwig - Abschied vom Pazifismus? Wie sich die Friedensbewegung neu erfinden kann

Herder Korrespondenz-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Herder Korrespondenz-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten.
Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.