Anzeige
Anzeige: Ein Jahr zum Vergessen

Péter Erdö

 
Erdö, Péter
Péter Erdö, Erzbischof von Esztergom-Budapest Foto: Cristian Gennari, Romano Siciliani, KNA

Péter Erdő wurde 1952 in Budapest geboren. Promotionen in Theologie und Kirchenrecht, Priesterweihe 1975. Von 1980 bis 1988 war er Professor am Seminar in Esztergom, von 1988 bis 2003 Professor an der  Theologischen Fakultät der Katholischen Péter-Pázmány-Universität in Budapest. Im Jahr 2000 wurde er Weihbischof in Székesfehérvár, 2002 ernannte Papst Johannes Paul II. ihn zum Erzbischof von Esztergom-Budapest, 2003 nahm er ihn ins Kardinalskollegium auf. Von 2006 bis 2016 war Erdő Vorsitzender des Rats der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE).

Artikel