Spiritual Care in Deutschland

Spiritual Care (SC) und Seelsorge können als Synonyme verstanden werden oder als disjunkte Mengen, die nichts miteinander zu tun haben, oder aber: Einer der Terme kann Teilmenge (Unterbegriff) des anderen sein. Schließlich kann SC als gemeinsame Aufgabe von Seelsorgenden und Gesundheitsfachpersonen (Schnittmenge) aufgefasst werden. Aus kirchlicher und theologischer Sicht der Seelsorge wäre es – negativ gesprochen – verhängnisvoll, wenn der Sendungsauftrag und die hierzulande hohe fachliche Qualität der Krankenhausseelsorge durch ein vages und schlecht fundiertes SC ersetzt würde. Positiv gesprochen, beinhaltet die Entwicklung von SC große Chancen für die Seelsorge beider christlichen Kirchen – unter der Voraussetzung, dass SC nicht als feindseliger Konkurrent aufgefasst wird, sondern als ein sich entwickelndes Forschungs-, Praxis- und Ausbildungsgebiet.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

87,60 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 59,60 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 4,20 € Versand (D)

83,60 € für 4 Ausgaben pro Jahr im Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 55,60 € für Privatpersonen
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden