Der Mönch und das MinimumLiteratur – Spiritualität – Leben

Zusammenfassung

»Unsere Mutter las vor, wir zeichneten mit. Meine frühesten Erinnerungen an die Bibel sind darum mündlich und bunt bebildert, eine unzensierte Umsetzung des Wortes in kindliche Zeichnung« – so beschreibt Felicitas Hoppe ihre früheste Begegnung mit der Bibel. Von diesen begeisternden, phantastischen Geschichten und dem unbefangenen Zuhause-Sein im Gottesdienst, lange bevor sie überhaupt schreiben konnte – erklärt die Schriftstellerin im Gespräch – ernähre sie sich noch heute: »Mein Umgang mit Religion und Literatur ist, vermutlich, leichtfertig, also ziemlich katholisch.«

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

6,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

87,60 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 59,60 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 4,20 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden