All inklusive – Leben im Film oder: Gemeinsam am Tisch

Zusammenfassung

Darf man Menschen mit Behinderung vorführen? Vorführen ist jedenfalls das, was man mit einem Film macht. Dadurch werden die Menschen, die den Film sehen, zu Voyeuren. Die Menschen, die im Film zu sehen sind, werden zu Objekten, die gezeigt werden. Beim Projekt »All inklusive – Leben im Film« wird aus dieser Frage ein neues Format, bei dem sich die Grenzen von Film und Realität verändern.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

0,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

94,00 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 71,60 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 3,80 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden