Kann das Elterngebot (Ex 20,12; Dtn 5,16) Hypotext für Tob 4,3 sein? Chronologie als Problemfall (post-)strukturalistischer Intertextualitätskonzepte

Zusammenfassung / Summary

Die vorliegende Untersuchung macht auf eine Problemstellung innerhalb der Intertextualitätskonzepte aufmerksam. Am Beispiel von Tob 4,3 wird verdeutlicht, wie strukturalistische Methodik und post-strukturalistische Hermeneutik in Widerstreit geraten, wenn es um die chronologische Einordnung von Hypertext und Hypotext geht. Lösungsvorschlag ist die Unterscheidung eines engen von einem weiten Intertextualitätsbegriff, wobei nur im letzteren Aussagen über das zeitliche Verhältnis beider Texte getroffen werden können.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

142,00 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 76,00 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 12,80 € Versand (D)

138,00 € für 4 Ausgaben pro Jahr im Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 72,00 € für Privatpersonen
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden