Idumea and the Idumeans in the Context of the Jewish War Against Rome (66-73 CE)

Zusammenfassung / Summary

Diese Arbeit untersucht das Vorkommen von Idumäa und den Idumäern im Bellum Iudaicum von Josephus (Bell. 2:566 – Bell. 6:378-388). Über die Rolle von Idumäa und den Idumäern im jüdischen Aufstand können drei zentrale Schlussfolgerungen gezogen werden. Erstens war Idumäa eine strategisch wichtige Bergregion, über die man den Süden und Südwesten Jerusalems erreichte. Zweitens bewahrten die Idumäer die traditionelle Stammesstruktur. In dieser Tradition pflegten sie eine intensive militärische Ausbildung. Drittens stellten die Idumäer mit diesen gut ausgebildeten Soldaten ein sehr bedeutsames Aufgebot innerhalb der jüdischen Truppen.

This paper examines Josephus’ references to Idumea and the Idumeans in Bellum Iudaicum (Bell. 2:566 – Bell. 6:378-388). Three main conclusions about the role of Idumea and the Idumeans in the Jewish uprising can be drawn. First, Idumea was a strategically important mountainous region that offered approaches towards Jerusalem from the south and southwest. Second, for the most part, the Idumeans preserved a traditional tribal structure of society where military tradition was thoroughly cultivated. Third, Idumea provided well-skilled soldiers for the main source of manpower in the Jewish ranks.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

12,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

150,00 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 86,00 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 11,80 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden