Hinweise aus ignatianischer PerspektiveIn Gremien geistliche Wege gehen

Im Synodalen Weg will sich die Kirche auf einen geistlichen Prozess einlassen. Dieser soll vieles erneuern, in Treue zu dem, was Kirche von ihrem Gründer und von ihrer Geschichte her immer schon ist, und zugleich im Hören darauf, wohin der Geist zukünftig die Kirche führen will. Wie geht ein geistlicher Prozess? Wie in Gremien oder Gruppen gemeinsam geistlich zu Entscheidungen kommen? Die Spiritualität der Jesuiten (Gründer ist Ignatius von Loyola, 1491–1556) ist in der Thematik seit Jahrhunderten erfahren. Im Folgenden seien aus ignatianischer Tradition einige Hinweise gegeben im Blick auf den Synodalen Weg.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

3 Hefte digital + 3 Hefte 0,00 €
danach 60,50 € für 11 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 11,55 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden