Auf ’s Bild geschaut

Wir befinden uns in einem Armenviertel von Panamá-Stadt.
Hier treffen wir Jeroncio Manuel Osorio, einen 18-jährigen Jugendlichen,
der seit einem Jahr in dieser Siedlung lebt.
Jeroncio engagiert sich in einer der Kuna-Pfarrgemeinden.
Jeroncio möchte mit seiner Arbeit und seinem Engagement dazu beitragen,
dass das Leben und die Kultur der Kuna
eine mögliche Perspektive und Alternative
im gesellschaftlich-kulturellen Konflikt darstellen:
gegen den Drogenkonsum vieler Jugendlicher der Kuna und
gegen den Konsumzwang der westlichen Welt.

Anzeiger für die Seelsorge-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter des Anzeiger für die Seelsorge abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.