Heft 11/2009Seniorenpastoral

Inhalt

Die deutsche Bevölkerung wird immer älter. Nicht zuletzt die politischen Auseinandersetzungen um eine zukunftsfähige Rentenpolitik haben in diesem Jahr gezeigt, dass die demographische Veränderung die Gesellschaft herausfordert und auch mit Gerechtigkeit und Verteilungsfragen zu tun hat. Doch wenn heute über Seniorenpastoral nachgedacht wird, hängt dies nicht in erster Linie mit dem zunehmenden Älterwerden der Gesellschaft zusammen, sondern damit, dass der Begriff „Senioren" heute anders gedacht werden kann als in der Vergangenheit.

Senioren sind oft Menschen, die im Lauf ihres Lebens bereits viele Erfahrungen gesammelt, in Familie und Beruf ihren Mann bzw. ihre Frau gestanden haben und nun von vielen Pflichten des Lebens entbunden sind, um frei von den Zwängen der Erwerbstätigkeit zu leben. Längst sind die Zeiten einer „Betüddelungspastoral" der Erkenntnis gewichen, dass Senioren mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten wahrgenommen und in ihrem gereiften (Glaubens-)Leben begleitet werden wollen.

Die Autoren dieses Heftes geben Impulse zur Seniorenpastoral. Sie schauen aus bibeltheologischer bzw. pastoraler Sicht auf die Herausforderungen des Älterwerdens und zeigen Ansätze auf, Senioren in der Lebensphase des Älterwerdens und Alters kompetent zu begleiten.