Gespaltene ErinnerungDas Schicksal sowjetischer Opfer des Nationalsozialismus

Die Rückführung ehemaliger sowjetischer Kriegsgefangener und Zwangsarbeiter nach dem Zweiten Weltkrieg in ihre Heimat ist ein dramatisches, aber weitgehend unbekanntes Kapitel der Nachkriegsgeschichte. Die Nürnberger Historikerin Ulrike Goeken-Haidl beleuchtet diese Geschichte von über zwei Millionen russischen Soldaten und deren Angehörigen.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

4,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 69,60 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 5,70 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden