Näher bei den Abonnentinnen und Abonnenten

Der rege E-Mail-Verkehr mit Abonnentinnen und Abonnenten der PASTORALBLÄTTER zeigt, wie wichtig gelegentlich Nachfragen, Präzisierungen oder aktuelle Ergänzungen des Angebotes sind.
Manchmal geht es nur um einen kurzen Hinweis oder um die rasche Weitergabe eines Tipps, manchmal „hakt es" auf unserer Seite, so z. B. bei der kurzfristig nötigen Umstellung auf eine neue Druckerei im Frühjahr 2007.
Dann wäre es sehr gut, ich könnte per E-Mail-Anhang die Word-Version des Heftes an die Abonnentinnen und Abonnenten schicken oder zumindest auf etwas Wichtiges aufmerksam machen.
Deshalb bitte ich Sie als Abonnentinnen und Abonnenten der PASTORALBLÄTTER, mir Ihre E-Mail-Adresse zuzuschicken, das ist heute der einfachste Weg der Kommunikation. Bitte senden Sie einfach eine kurze Mail an „gerhard.engelsberger@online.de" (sic!). Gerne versichere ich Ihnen, dass ich Ihre Adresse keinesfalls an Dritte weitergebe. Sie dient ausschließlich der besseren Kommunikation zwischen dem Schriftleiter und den Leserinnen und Lesern.

Gleichzeitig möchte ich Sie wieder auf die für Abonnentinnen und Abonnenten kostenfreie Möglichkeit des Downloads der PASTORALBLÄTTER hinweisen. In der Regel ist die Homepage „pastoralblaetter.de" etwa einen Monat vor dem aktuellen Monat mit dem neuen Heft - aus rechtlichen Gründen ohne die beliebten „Bausteine" - aktualisiert. Die Bedienung ist relativ einfach. Nutzen Sie dazu Ihre Kundennummer. (Sie werden auf der Homepage informiert, auf welchem Weg Sie downloaden können. Im Zweifel hilft Ihnen werktags die „Hotline" 0711-7252-161 weiter.)

Für diesen mit Passions- und Ostergottesdiensten ausgefüllten Monat wünsche ich Gottes Segen und hoffe, die Beiträge im aktuellen Heft geben Ihnen Impulse und sind eine Hilfe.

Pastoralblätter-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Pastoralblätter-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.