Editorial Kleinstkinder 3/2013

Der Ausbau der Kindertagesbetreuung ist derzeit ein viel diskutiertes Thema in der Bildungspolitik. Dabei wird von vielen gefordert, dass die Qualität in der Arbeit mit den Jüngsten Schritt halten muss mit dem quantitativen Ausbau. Das ist Ihnen als pädagogische Fachkraft selbstverständlich, doch benötigen Sie dafür entsprechende Rahmenbedingungen. Die Frühpädagogik- Expertin Dr. Ilse Wehrmann kämpft seit Jahren für bundesweit einheitliche Rahmenbedingungen und zeigt ab S. 14 auf, warum die Qualitätsentwicklung in der Kindertagesbetreuung nicht nur ein Auftrag an Sie, sondern auch an Bund, Länder und Kommunen ist. Wie Sie selbst Ihre pädagogische Arbeit systematisch überprüfen können, erläutert unser Autor Dr. Joachim Bensel. „Kleinstkinder“ ist unser Beitrag zu Ihrer qualitativ hochwertigen Arbeit. Und so haben wir auch diesmal mit den Praxisideen Anregendes für Ihren Alltag zusammengestellt: Wir stellen Ihnen zwei Alltagsmaterialien vor, die durch ihre Vielseitigkeit bestechen: Rohre und Kork. Außerdem finden Sie sommerliche Leckerbissen für Nase und Gaumen. Und wir setzen musikalische Impulse für Ihren Kita-Alltag. Zum Schluss möchte ich Sie auf eine Veränderung im Abo von „Kleinstkinder“ hinweisen. Die Themenhefte werden wir Ihnen zukünftig zusätzlich zum Abo anbieten. So können Sie wählen, mit welchem Thema Sie sich eingehender befassen möchten. Im Abo werden die Themenhefte durch zwei reguläre Hefte ersetzt, sodass Sie weiterhin acht Ausgaben pro Jahr erhalten.

Bildkarten zum Artikel "Waschen, schneiden, kochen. Mit Kleinstkindern Marmelade einmachen" in diesem Heft:

    Zurück Weiter

    Kleinstkinder-Newsletter

    Ja, ich möchte den kostenlosen Kleinstkinder-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.