Editorial Kleinstkinder 5/2012

Die Redewendungen „Jetzt wird es aber höchste Zeit“, „Unter Zeitdruck stehen“ oder „Die Zeit rennt mir davon“ umschreiben ein Dilemma, in dem wir alle uns leider allzu häufig befinden. Vielleicht haben auch Sie in Ihrem Alltag mit den Jüngsten schon oft gedacht: „Ach, wenn ich doch nur mehr Zeit hätte… “ In unserer aktuellen Ausgabe beleuchten wir das Thema Zeit aus drei verschiedenen Blickwinkeln: Unsere Autorin Marjan Alemzadeh erläutert das Zeitempfinden und das Zeitverständnis von Kleinstkindern und erklärt, wie Fachkräfte in der Arbeit mit Kindern Zeit Qualität verleihen können. Michael Fink wirft ein humoristisches Spotlight auf das Thema und einen ganz besonderen Zeitmoment haben wir in einer Kita im fränkischen Untersteinach eingefangen. Mit all diesen Betrachtungsweisen hoffen wir in Erinnerung zu rufen: „Wir haben genug Zeit, wenn wir sie nur richtig verwenden.“ (Johann Wolfgang von Goethe) In unserer Rubrik der „großen Denker“ wollen wir Ihnen diesmal das Leben und Denken von Johann Heinrich Pestalozzi nahebringen. Mit seiner heute vielzitierten Idee vom „Lernen mit Kopf, Herz und Hand“ hat dieser Pädagoge vor 250 Jahren einen Ansatz entwickelt, an den viele der heutigen pädagogischen Konzepte anknüpfen. In unseren Praxisideen finden Sie Anregungen, die Fülle an Sinneseindrücken, die der Herbst uns bietet, gemeinsam mit den Kindern zu erleben: den plätschernden oder rauschenden Regen, die stürmischen Winde, die bunt leuchtenden Blätter und die Früchte des Herbstes. Oder geben Sie den Kindern doch wieder einmal Materialien an die Hand, um schöpferisch tätig zu sein. In dem Artikel „Mit Händen und Füßen“ erfahren Sie mehr über die Bedeutung kindlicher Schaffensprozesse.

Kleinstkinder-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Kleinstkinder-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.