Sensitive Responsivität U3

Der von Regina Remsperger geprägte Begriff der sensitiven Responsivität bezeichnet die Fähigkeit einer pädagogischen Fachkraft, die emotionalen Signale und Äußerungen des (Klein)kindes wahrzunehmen und angemessen, feinfühlig und prompt auf diese reagieren zu können. Gerade im U3-Bereich ist die Fähigkeit zur sensitiven Responsivität von Bedeutung, da Kleinkinder sich häufig nonverbal ausdrücken.