14-15 / 202112. Juli 2021

Inhalt

Liebe Leserinnen und Leser,

Kirchen werden kalt, wenn keine Menschen da sind, die sich regelmäßig zum Hören von Gottes Wort, zu Gebet und Gesang darin versammeln. Der Aufwand, den würdige und ansprechende Feiern erfordern, bedarf vieler engagierter Christinnen und Christen, die verschiedene Formen von Gottesdiensten vorbereiten und gestalten. Dies sollte gerade im Hinblick auf die „Zeit nach Corona“ nicht vergessen werden.

Als Redaktion dieser Zeitschrift verfolgen wir das Ziel, dieser Vielfalt an liturgischen Akteuren und Formaten gerecht zu werden. Das kann uns innerhalb der einzelnen Jahrgänge nur unzureichend gelingen – zu komplex ist mittlerweile das Themenfeld Liturgie, zu mannigfaltig die Bedürfnisse der Menschen, zu unterschiedlich die regionalen Entwicklungen im deutschsprachigen Raum.

Daher an dieser Stelle ein Hinweis in eigener Sache: Seit dem 1. Juli 2021 gehört zu Ihrem Abonnement auch der Zugang zu allen digitalen Angeboten auf unserer Webseite www.gottesdienst.net. Sie können sich als Abonnent mit Ihrer Kundennummer unter www.gottesdienst.net/abo/registrieren freischalten lassen, indem Sie für Ihre E-Mail-Adresse ein Passwort vergeben, mit dem Sie sich einloggen können. Möglicherweise finden Sie in unserem Liturgieportal das, was Sie gerade benötigen. Das Angebot in der Rubrik „Praxis“ (aber auch darüber hinaus) ist groß! Und wenn Ihnen ein Thema fehlen sollte – unsere Redaktion freut sich über Ideen und Anregungen!

Ihr Manuel Uder

Über diese Ausgabe

Leitartikel

  • Gratis S. 153-156

    Lichteinfälle

    Licht prägt den Kirchenraum und die in ihm gefeierte Liturgie. Was hat es mit diesem Naturphänomen auf sich und wie lässt es sich christlich deuten? – Ein Essay.

Aktuell

Artikel

Praxis

Veranstaltungen

Medientipps

Autoren/-innen