Neue Herausforderungen des christlich-islamischen Dialogs in der PraxisReligiöse Diversität im gesellschaftspolitischen Konflikt

Katholischer Islamdialog wird heute in Deutschland von einer kulturell diversen Kirche im Kontext der Migrationsgesellschaft und entlang praktischer Fragen geführt: Wie viel Interreligiosität und Interkulturalität braucht ein ›christlich geprägtes Verständnis von Integration‹? Aber auch die ›Gretchenfrage‹ bleibt aktuell, wie man’s denn theologisch halten mit der Religion des Islam. Papst Franziskus legt dabei seine eigene Lehre als ein ›learning from religion‹ an und unternimmt gemeinsame Schritte auf Augenhöhe mit dem Großimam der al-Azhar-Universität Kairo. Selten war Islamdialog theologisch so spannend. Von rechten Identitären wird dem Papst deswegen »Verrat an der deutschen Nation« vorgeworfen, denn mancher Verschwörungsmythos sieht den Islamdialog als Werkzeug des ›great reset‹. Selten war Islamdialog politisch so spannend.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

94,00 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 66,00 € für Privatpersonen
inkl. MwSt., zzgl. 4,40 € Versand (D)

83,60 € für 4 Ausgaben pro Jahr im Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 55,60 € für Privatpersonen
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden