BerührbarkeitDie "Kompetenz" des Samariters

Die neutestamentliche Erzählung vom barmherzigen Samariter (Lk 10,25–37) gilt landläufig als die grundlegende biblisch-theologische Orientierung bei der Frage nach der »Norm« der Nächstenliebe, dem »richtigen Helfen«. Und für viele Christen ist sie schlechthin das Paradigma guter christlicher Praxis. Sie fehlt in keinem Leitbild von Caritas und Diakonie. Insofern erscheint sie auf den ersten Blick ungeeignet als Ansatzpunkt für die Suche nach Alternativen zu herkömmlichen Praxisformen christlichen Helfens.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

87,60 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 59,60 € für Privatpersonen
inkl. MwSt., zzgl. 4,20 € Versand (D)

83,60 € für 4 Ausgaben pro Jahr im Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 55,60 € für Privatpersonen
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden