Eine weitere ägyptisch-akkadische Parallele beim übertragenen Gebrauch von Verben der Bekleidung

Zusammenfassung / Summary

In diesem Beitrag wird eine weitere ägyptisch-akkadische Parallele herausgearbeitet. Der Schwerpunkt liegt auf dem übertragenen Gebrauch von Verben des Bekleidens, der bereits in einem früheren Beitrag behandelt worden ist. Im jetzigen Fall geht es um die Vorstellung des Bekleidens als Sinnbild einer engen Verbindung zwischen Subjekt und Objekt, für welches das Umhüllen des Körpers durch Textilien Pate gestanden hat. In beiden Sprachen können Beispiele für diesen Ideenzusammenhang nachgewiesen werden.

This article deals with a new parallel between the Egyptian and Akkadian. The focus is on the transferred use of verbs of dressing, which had already been the topic of a previous contribution. The present example is the idea of clothing as a symbol for a close connection between subject and object, for which the shrouding of bodies by garments has been the model. Examples for this connection can be found in both languages.

Neues von HERDER

Bleiben Sie informiert über das Programm des Verlags mit dem kostenlosen HERDER-Newsletter.