Neue Betrachtungen zu zwei alten semitischen Fremdwörtern im Ägyptischen

Zusammenfassung / Summary

In diesem Beitrag wird an zwei konkreten Beispielen der Frage der semitischen Fremdwörter im Ägyptischen nachgespürt. Der erste Abschnitt geht über das Wort , das zuletzt mit der hebräischen Wurzel „šēt“ „Grundlage, Steinschicht, Fuß (eines Berges)“ in Verbindung gebracht worden ist. Der vorliegende Artikel neigt eher der alten Ableitung von der ägyptischen Wurzel „Sdi.t“ „Ausgegrabenes“ zu. Die hiesigen Erörterungen werden sich speziell um die Bedeutung der Zeichengruppe drehen. Im Mittelpunkt des zweiten Abschnittes steht die offenbar korrupte semitische Hithpael – Form , die in ihren Originalzustand zurückversetzt wird. Das besondere Interesse gebührt dem – spirantisiert zu denkenden – Konsonanten , mit dessen Hilfe die ursprüngliche Fassung als *„hiTrqH/ hiTrHq“ rekonstruiert wird.

This article addresses the question of Semitic foreign words in the Egyptian, based on two concrete examples. The first part deals with the word , which has been brought in relation with the Hebrew root „šēt“ „base (of a mountain)”. Here, a pure Egyptian derivation is attempted. In the centre of the second part is the word , of which an orthographic detail is considered more closely. 

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

12,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

150,00 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 86,00 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 11,80 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden