Harald Hackenberg

Was empfinden Sie als Ihre Stärke?
Mein ausgleichend-ausgeglichenes Gemüt

Was stört Sie an sich selbst?
Dass ich 45 Jahre gebraucht habe, um ohne Kippen auszukommen

Welche Eigenschaft schätzen Sie bei anderen Menschen?
Achtsamkeit

Welche Eigenschaft stört Sie bei anderen Menschen?
Unachtsamkeit

Wer hat Sie stark beeinflusst?
Mein „Kabarett“-Professor Dr. Anton Austermann

Welcher Theologe fasziniert Sie?
Der junge Frei Leonardo Boff

Welche Bibelstelle gibt Ihnen (heute) Kraft für den Alltag?
Psalm 42,6: Was bist du bedrückt, meine Seele, und was ächzt du in mir? Harre auf Gott!

Was ärgert Sie an der Kirche?
Dass ein gewisses Spektrum von Kirche Wein predigt ... und Trump wählt

Was wünschen Sie der Kirche?
Einen synodalen Weg, den viele mitgehen können

Was wünschen Sie sich von der Kirche?
Eine Sprache, die nicht nur meine Generation erreicht

In welchen Momenten empfinden Sie tiefes Glück?
Wenn ich in trauten Armen liegen kann

Wie lautet Ihr Lebensmotto?
Quien a Dios tiene, nada le falta

Für welche Hobbys nehmen Sie sich Zeit?
Für die jährliche Motorradwallfahrt mit den „Christian Media Beasty Boys“, meinen Kirchenchor und meinen Tanzclub

Wer ist Ihr Lieblingsschriftsteller?
Philip Kerr

Welche Musik bevorzugen Sie?
J. S. Bach und Latin Jazz

Von welchem Leben träumen Sie heimlich?
Wenn ich das ausplaudern würde, könnte ich ja nicht mehr heimlich davon träumen ...

Was möchten Sie im Leben erreichen?
Eine erträgliche Leichtigkeit des Seins

Anzeiger für die Seelsorge-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter des Anzeiger für die Seelsorge abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.