Ein die Einheit hindernder Einheitsdienst?Rückblick auf fünfzig Jahre Arbeit am Paradox des Papstamtes

In einer Ansprache über Perspektiven der Ökumene erkannte Paul VI. 1967 an, dass gerade der Papst das größte Hindernis auf dem Wege zu einer neuen Einheit der Christen darstellen könnte. Seither hat sich viel getan. Regina Radlb eck-Oss mann, Professorin für Dogmatik am Institut für Katholische Theologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, zeichnet die Entwicklung „vom Papstamt zum Petrusdienst“ nach.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

4,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 69,60 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 5,70 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden