Warum war sie Widerstandskämpferin und ich Designer?Die Wurzel von Otl Aichers Design im Diskurs mit Sophie Scholl, dem inneren Gott und der mittelalterlichen Rationalität

Matthias Rugel, zur Zeit in der Jugendarbeit am Canisius-Kolleg in Berlin tätig, spürt den geistigen Quellen des ebenso eigenwilligen wie gefragten Designers Otl Aicher nach. Der Chefdesigner der Olympischen Spiele 1972 in München war mit der Widerstandskämpferin Sophie Scholl befreundet und mit deren Schwester Inge verheiratet.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

4,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 69,60 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 5,70 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden