Vorüberlegungen für eine Zeitgeschichte von Nacht und Schlaf in Rom

Zusammenfassung / Abstract

Für eine Geschichte der Mentalität der Nacht und des Schlafs im antiken Rom ist es notwendig, Kriterien für die Analyse von Zeitbestimmungen der Nacht in lateinischen Texten zu entwickeln, da neben der technischen Zeitmessung auch soziale Normen sowie die Beobachtung von Naturphänomenen die Zeitordnung in der alten und frühchristlichen Zeit Roms in viel größerem Umfang beeinflussen als heute. Begriffsgeschichte, Analyse der Synchronismen und die Interpretation exemplarischer normativer Texte eröffnen Möglichkeiten, die Nachtdisziplin besser zu verstehen. Erste Ergebnisse bestätigen den polyphasischen Schlaf und weisen auf eine positive Norm der Schlafaskese, auf einen frühen Nachtschlaf und auf einen ebenso frühen Beginn der Tagesarbeit hin.

„Preliminary considerations for a time history of night and sleep in Rome“ – For a history of mentality of night and sleep in ancient Rome, it is necessary to develop criteria for the analysis of time determinations of the night in Latin texts, since in addition to the technical time measurement social norms as well as the observation of natural phenomena determine in the ancient and early Christian Rome time order in much larger scope as today. History of terminology, analysis of synchronisms and the interpretation of exemplary normative texts open up ways to a better understanding of the night time discipline. First results attest to the polyphasic sleep and point to a positive norm of sleep asceticism, an early night sleep and an equally early onset of day work.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

29,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

211,00 € für 2 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 171,00 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 6,90 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden