Ein gallischer Liber Pontificalis?Bemerkungen zur Text- und Überlieferungsgeschichte des sogenannten Catalogus Felicianus

Zusammenfassung / Abstract

Der Aufsatz analysiert einige zentrale Punkte der Textüberlieferung des sogenannten Catalogus Felicianus, einer in vier gallischen Handschriften erhaltenen Kurzfassung des römischen Liber Pontificalis. Er diskutiert einige Hypothesen, die Andrea A. Verardi in seiner 2016 erschienenen Dissertation formuliert. Nach einer kritischen Bestandsaufnahme der ersten Ausgabe eines bisher unveröffentlichten Den Haag-Manuskripts wird das von Verardi vorgeschlagene Stemma diskutiert und abgelehnt. Basierend auf einer detaillierten Analyse eines weiteren Manuskripts des Catalogus Felicianus, Bern BBB ms. 225, werden einige Beobachtungen zur Textgeschichte gemacht: Der älteste Archetyp, der postuliert werden kann, muss ungefähr zwischen 590 und 604 datiert werden und wurde wahrscheinlich in Gallien geschrieben. Dies führt zu der Frage, ob der Text selbst in Rom entstand (wie von Verardi vorgeschlagen) oder in Gallien, hier mutmaßlich in Tours in den 590er Jahren.

„A gallican Liber Pontificalis? Remarks on the history of text and tradition of the so-called Catalogus Felicianus“ – This paper aims to analyze some central points of the textual transmission of the so-called Catalogus Felicianus, a shorter version of the roman Liber Pontificalis, preserved in four Gallic manuscripts. It discusses some hypotheses given by Andrea A. Verardi in his dissertation, published in 2016. After a critical survey of the first edition of a hitherto unpublished Den Hague manuscript, the stemma proposed by Verardi is discussed and refused. Based on a detailed analysis of another manuscript of the Catalogus Felicianus, Bern BBB ms. 225, some points are made about the textual history: The oldest archetype that can be postulated has to be dated about between 590 and 604 and was probably written in Gaul. This leads to the question whether the text itself originated in Rome (as suggested by Verardi) or was compiled in Gaul, presumably in Tours in the 590s.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

29,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

211,00 € für 2 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 171,00 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 6,90 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden