FriedensgebetOhnmacht

Lasst uns im Wechsel beten:

A: Herr, unser Gott!
Wir bitten für die Menschen im Kriegsgebiet. Lass sie spüren, dass wir an sie denken und für sie beten. Lass sie wissen: Sie sind nicht allein.
Gib du ihnen Kraft, nicht zu verzweifeln!

B: Wir bitten dich für alle, die auf der Flucht sind.
Lass sie offene Grenzen finden, offene Türen und offene Arme!

A: Die Ohnmacht ist schwer zu ertragen, Gott.
Wir ringen um die richtigen Worte. Unsere Gedanken suchen nach Halt.
Wir wollen helfen und fragen uns nach dem richtigen Weg.
Nimm Dich unserer aufgewühlten Seelen an!

B: Gib uns Menschen Kraft, aktiv für den Frieden einzutreten, überall auf der Welt!
Gib uns die Einsicht, dass wir nur miteinander leben können, nicht gegeneinander!

A: Sende deinen Geist aus, damit wir zu einer Gemeinschaft zusammenwachsen in gegenseitigem Respekt.

B: In Deine Hände legen wir alles was uns bewegt.
Dir vertrauen wir uns an.

A und B: Amen.

Anzeige: Ich bin, wie Gott mich schuf von Sabine Estner und Claudia Heuermann

Pastoralblätter-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Pastoralblätter-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten.
Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.